Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Tagespflegepersonen, liebe Eltern,

die 7-Tages-inzidenz liegt in Ulm seit Montag, 17.05.2021 unter dem Wert von 165. Deshalb kann die erlaubnispflichtige Kindertagespflege, ebenso wie die Kindertageseinrichtungen, ab Mittwoch, 26.05.2021 in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen übergehen und die Notbetreuung mit dem Ablauf des 25.05.2021, beenden.

Informationen zur aktuellen Situation finden Sie auf den Seiten der Stadt Ulm unter www.ulm.de  und die öffentlichen Bekanntachungen der amtlichen Feststellungen des Landratsamts Alb-Donaukreis nach § 28b des Infektionsschutzgesetzes bezüglich der Über- und Unterschreitung von Grenzwerten in Ulm hier.

Für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen gelten die bisherigen Regeln und Hygienevor-schriften:

  • Es gelten die hygienischen Maßnahmen, die in den gemeinsamen Schutzhinweise festgehalten sind. Dazu gehören insbesondere:
    • erhöhte Händehygiene
    • regelmäßiges Reinigen der Oberflächen
    • regelmäßiges Lüften sowie
    • die Einhaltung von Abstandsregelungen von 1,50 m unter Erwachsenen.
  • Alle nicht in der Kindertagepflegestelle beschäftigten Personen, die die Kindertagepflegestelle betreten, müssen einen medizinischen Mund-/Nasenschutz (FFP2 -, KN95- oder OP-Maske) tragen.
    Dies gilt sowohl für die Eltern beim Bringen und Abholen der Kinder, als auch für Tagespflegepersonen (egal, ob geimpft, genesen oder getestet).
  • Bitte achten Sie auch weiterhin auf gestaffelte Bring- und Abholzeiten!

Tageskinder dürfen nicht betreut werden,

  • wenn in der Familie des Kindes der Verdacht oder der bestätigte Fall einer Corona-Erkrankung besteht.
  • wenn das Kind Symptome wie Fieber, neu auftretenden trockenen Husten oder Geschmacksveränderungen zeigt.
  • Bei Einreise aus einem Risikogebiet gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.

Tagesmütterverein Ulm e.V.